SEX-LEXIKON

Anfangsbuchstabe D

Hier haben wir für euch ein Lexikon der besonderen Art angelegt!

 

Du willst wissen, was Carezza oder was eine Kokotte ist?

Hier werden alle Begriffe aus dem Bereich der Sexualität genau erklärt. Einfach mal durchstöbern und neues lernen ;-).

 

Allerdings wird hier alles "schonungslos" erklärt, egal ob wir (persönlich) es gut finden oder eben nicht!

 

Dieses Sex-Lexikon dient lediglich der Aufklärung - es darf keinesfalls als Empfehlung oder gar Aufforderung missverstanden werden!

 

Wir übernehmen auch keinerlei Verantwortung für ggf. Schäden oder Verletzungen die aus z.B. der Erprobung verschiedener hier beschriebener Praktiken entstehen!

Sowie ggf. medizinische Informationen hier nur als "oberflächliche" Infoquelle betrachtet werden dürfen und keinesfalls einen Arztbesuch ersetzen sollen!

Dark-Room 

Als sogenannten Dark - Room benennt man einen Raum, der als Hinterzimmer einer Bar oder eines Clubs absolut dunkel ist und in dem die Gäste die Möglichkeit zu anonymen Sex haben. Der Partner wird hierbei lediglich durch Ertasten quasi blind ausgewählt.

Deepthroathing 

Form des Oralverkehrs, bei dem die Frau den Penis des Mannes bis zum Rachen in den Mund nimmt. Dieses Vergnügen kann durch Anwendung bestimmter Techniken trainiert werden.

Siehe -> Oralverkehr, Fellatio

Defloration 

Auch als "Entjungferung " bezeichneter Vorgang, bei dem in der Regel während des ersten Geschlechtsverkehrs einer Frau, deren Jungfernhäutchen einreißt. Dies geschieht durch die Einführung des Penis in die Vagina.

Kulturell betrachtet besitzt die Jungfräulichkeit in den Religionen einen sehr hohen Stellenwert und sollte bis zur Eheschließung aufrecht erhalten werden.


Demivierge 

dieser Begriff kann auf zwei Arten interpretiert werden. Der Begriff bedeutet "halbe Jungfrau" und meint zum einen Frauen+, die noch keinen Vaginalverkehr hatten, dafür aber Analverkehr, was zum einen an der Vorliebe zu letzterem aber auch an dem Wunsch, als Jungfrau in die Ehe zu gehen liegen kann, zum anderen bezeichnet es sogenannte Kindsfrauen, oder Lolitas, die den Mann einerseits anziehen und ihn reizen, ihn aber auf der anderen Seite nicht zum Sexualakt kommen lassen.

Dildo 

Abgeleitet aus dem lateinischen, diletto - "Entzücken" bezeichnet Dildo ein Sexspielzeug, dass sowohl vaginal als auch anal benutzt werden kann. Es stellt entweder anatomisch korrekt einen Penis dar, oder gleicht diesem zumindest in Form. Moderne Varianten besitzen oft sehr phantasievolle Formen, die speziell für Frauen entwickelt wurden, um so auch mehrere sensible Körperregionen gleichzeitig stimulieren zu können.

Männliche Kunden bevorzugen oft dagegen die naturgetreue Phallusform.
Bei Dildos kommen recht unterschiedliche Materialien zum Einsatz. So gibt es Dildos aus Silikon, Acrylglas, Edelstahl, Holz, Glas und Naturlatex. Letztere sind bei Latexallergie zu meiden und des weiteren enthalten billigprodukte aus Kunststoffen oft chemische Weichmacher in bedenklichen Konzentrationen. Hygienisch stellen sämtliche Materialien kein Problem dar, solange sachgemäß mit dem Material umgegangen wird und der Dildo vor und nach Gebrauch jeweils gereinigt wird.


Dildos sind seit der Antike in Griechenland ab etwa dem 6. Jhdt bekannt. Nach Darstellungen wurden diese dann als eher zur voyeuristischen Befriedigung am Partner während des Sexualspieles benutzt, als dass sie alleine zur Selbstbefriedigung genutzt wurden. Die Dildos damals wurden aus Ton Leder, Holz oder Wachs hergestellt.
Darüberhinaus gibt es Darstellungen aus dem alten Ägypten um 1000 v. Chr. nach denen damals schon dildoähnliche Objekte zur Luststeigerung dienten.

Siehe auch -> Vibrator , Strap-on