Von Lattenrost bis Lusttropfen...

SEX-LEXIKON

Anfangsbuchstabe L

Hier haben wir für euch ein Lexikon der besonderen Art angelegt!

 

Du willst wissen, was Carezza oder was eine Kokotte ist?

Hier werden alle Begriffe aus dem Bereich der Sexualität genau erklärt. Einfach mal durchstöbern und neues lernen ;-).

 

Allerdings wird hier alles "schonungslos" erklärt, egal ob wir (persönlich) es gut finden oder eben nicht!

 

Dieses Sex-Lexikon dient lediglich der Aufklärung - es darf keinesfalls als Empfehlung oder gar Aufforderung missverstanden werden!

 

Wir übernehmen auch keinerlei Verantwortung für ggf. Schäden oder Verletzungen die aus z.B. der Erprobung verschiedener hier beschriebener Praktiken entstehen!

Sowie ggf. medizinische Informationen hier nur als "oberflächliche" Infoquelle betrachtet werden dürfen und keinesfalls einen Arztbesuch ersetzen sollen!

Lendengrübchen 

(lat. Fossae lumbales laterales ) auch "Venusgrübchen" genannt bezeichnet zwei Vertiefungen, links und rechts der Wirbelsäule, knapp oberhalb des Gesäßmuskels. Diese Vertiefungen sind innerhalb des Körpers mit den Darmbeinstacheln verbunden.
In Verbindung mit zwei weiteren anatomischen Punkten, dem oberen Ende der Gesäßfurche und dem sichtbaren Beginn der Lendenwirbeldornen, bilden sie die sogenannte Michaelis- oder Lendenraute, die Rückschlüsse auf die Gebärfähigkeit des Beckens der Frau zulässt.

Libido (lateinisch libido - Begirde, Begehren )

Der Begriff stammt aus der Psychoanalyse und meint den inneren Drang nach Sexualität, auch als Triebe benannt. Allgemein besitzt der Mann eine stärker ausgeprägte Libido als die Frau und Untersuchungen zeigten, dass die Stärke der Libido bestimmt wird durch die Konzentration bestimmter Hormone im Körper.

Lolita - Als Lolita bezeichnet man eine junge Frau, oder Mädchen, die sowohl Kindliche Züge an sich tragen, als auch schon über körperliche und geistige Reife verfügen. In den Medien wird der "Lolitaeffekt" oft durch bestimmte Kleidungsformen gewollt hervorgerufen.

Lusttropfen  

Auch als Vorsaft , Sehnsuchtstropfen oder Präejakulat bezeichnet, ist der Lusttropfen ein Drüsensekret, dessen Absonderung dem eigentlichen Samenerguss vorher geht. Biologisch dient er als natürliches Gleitmittel beim Geschlechtsakt. Auch wenn es sich beim Lusttropfen, im Gegensatz zum Sperma, um eine meist klare Flüssigkeit handelt, können sich in ihr auch Sperien befinden, womit das Präejakulat schon zu einer Schwangerschaft führen kann, sofern der Sex nicht ungeschützt stattfindet.