Von Narzissmuss bis Nymphomanie...

SEX-LEXIKON

Anfangsbuchstabe N

Du willst wissen, was Carezza oder was eine Kokotte ist?

Hier werden alle Begriffe aus dem Bereich der Sexualität genau erklärt. Einfach mal durchstöbern und neues lernen ;-).

 

Allerdings wird hier alles "schonungslos" erklärt, egal ob wir (persönlich) es gut finden oder eben nicht!

 

Dieses Sex-Lexikon dient lediglich der Aufklärung - es darf keinesfalls als Empfehlung oder gar Aufforderung missverstanden werden!

 

Wir übernehmen auch keinerlei Verantwortung für ggf. Schäden oder Verletzungen die aus z.B. der Erprobung verschiedener hier beschriebener Praktiken entstehen!

Sowie ggf. medizinische Informationen hier nur als "oberflächliche" Infoquelle betrachtet werden dürfen und keinesfalls einen Arztbesuch ersetzen sollen!

Narzissmuss

Der Begriff Narzissmus steht umgangssprachlich für Selbstbewunderung und Selbstverliebtheit. Ein Narzist ist ein Mensch, der sich selber für wertvoller und wichtiger einschätzt, als es von äusseren Betrachtern gesehen wird. Diese Personen sind stark auf sich selbst bezogen und schenken anderen Menschen meist weniger Beachtung, als sich selber.

Vom umgangssprachlichen Narzisten klar abzugrenzen ist die narzistische Persönlichkeitsstörung, die eine psychologiosche Störung darstellt und sich durch Mangel an Empathie und einem gesteigerten Verlangen nach Anerkennung äussert.

Symptomatisch für diese Störung ist, dass Personen, die unter ihr leiden, übermäßig stark damit beschäftigt sind, anderen Personen zu imponieren, dabei aber über keine Reflexion über sich selbst oder zwischenmenschlichem Einfühlungsvermögen anderen gegenüber verfügen.

Nekrophilie

Unter dem Begriff Nekrophilie lassen sich vielfältige Neigungen zusammenfassen, was von Liebe oder Sehnsucht zu totem und verrottendem, bzw. verwesendem, bis hin zum Drang nach Destruktion und Zerstörung geht.

Man braucht kaum zu betonen, dass schwer nekrophile Personen sehr gefährlich sind. Es sind die Hasser, die Rassisten, die Befürworter von Krieg, Blutvergießen und Destruktion. Sie sind nicht nur dann gefährlich, wenn sie politische Führer sind, sondern auch als die potentiellen Kohorten eines diktatorischen Führers. Aus ihnen rekrutieren sich die Henker, die Terroristen und Folterer; ohne sie könnte kein Terrorsystem errichtet werden.“

                                                                                                          – Erich Fromm über Nekrophilie

Charakteristisch für Menschen mit stark nekrophilen Tendenzen ist zum Beispiel eine Vorliebe für schlechte Gerüche, wie verwesendes Fleisch.

Das Gegenteil der Nekrophilie ist die Biophilie.

 

Siehe --> Biophilie

Nudismus 

Auch als Freikörperkultur(FKK), Nacktkultur oder Naturismus bezeichnet, ist der Nudismus eine Kultur der Nacktheit im Sport, der Freizeit und im Alltag. Zentrales Element dieser Kultur ist eher die Freiheit, als ein sexueller Bezug.

Neben den bekannteren FKK Stränden, gibt es auch FKK Campingplätze, sowie mittlerweile auch sogenannte Nacktwanderwege, z. Bsp. im Harz. In der früheren DDR war das Nacktsein eher gesellschaftlich akzeptiert, so dass die meissten FKK Strände auch an der Ostsee zu finden sind.

Siehe --> Adamiten

Nymphomanie

Als nymphoman bezeichnet man Frauen, die über ein gesteigertes, bis unstillbares Verlangen nach Sexualität verfügen. Allerdings ist dieser Begriff eher bezeichnend, wenn ebenfalls ein häufiger Wechsel der Geschlechtspartner vorliegt. Bei Männern wird dieser Begriff nicht verwendet, hier spricht man dann von der Satyriasis ( nach dem griechischen Begriff für Nymphe )

In der Wissenschaft wird heute eher der Begriff Klitoromanie verwendet, da Nymphomanie als veraltet erscheint.

 

Gesellschaftlich ist der Begriff sehr variabel gedeutet, da konservative oft schon Nymphomanie in Praktiken sehen, die liberale eher als sexuelle Emanzipation bezeichnen würden.