Von Obzön bis Orgie...

SEX-LEXIKON

Anfangsbuchstabe O

Hier haben wir für euch ein Lexikon der besonderen Art angelegt!

 

Du willst wissen, was Carezza oder was eine Kokotte ist?

Hier werden alle Begriffe aus dem Bereich der Sexualität genau erklärt. Einfach mal durchstöbern und neues lernen ;-).

 

Allerdings wird hier alles "schonungslos" erklärt, egal ob wir (persönlich) es gut finden oder eben nicht!

 

Dieses Sex-Lexikon dient lediglich der Aufklärung - es darf keinesfalls als Empfehlung oder gar Aufforderung missverstanden werden!

 

Wir übernehmen auch keinerlei Verantwortung für ggf. Schäden oder Verletzungen die aus z.B. der Erprobung verschiedener hier beschriebener Praktiken entstehen!

Sowie ggf. medizinische Informationen hier nur als "oberflächliche" Infoquelle betrachtet werden dürfen und keinesfalls einen Arztbesuch ersetzen sollen!

Obszön (lateinisch obscenus, "schmutzig, verderblich, schamlos " )

Also Obszön gilt, was in anderen Menschen Ekel erregt, oder Scham hervorruft.

Obszön wird allgemein als Begriff der allgemeinen Wertvorstellung verwendet, wohingegen im persönlichen Sprachgebrauch, bezogen auf eigene Empfindungen eher Begriffe, wie Wiederwärtig oder wiederlich verwendet werden.

 

Onanie

Siehe --> Masturbation

 

Oralverkehr ( von lateinisch os, oris, "Mund" )

...auch Oralsex bezeichnet Sexualpraktiken, bei denen der eine Sexualpartner die Genitalien des anderen mit den Lippen, der Zunge und den Zähnen stimuliert. Man differenziert dabei zwischen der oralen Stimulation des Penis ( Fellatio ) und der oralen Stimulation der weiblichen Genitalien ( Cunnilingus )

Umgangssprachlich wird es auch als blasen beim männlichen Genital (Blowjob ), oder lecken beim weiblichen Genital, bezeichnet.

Oft wird diese Variante der Sexuellen Praktik als Vorspiel genutzt, um beim Mann die Erektion hervorzurufen, oder zu verstärken, oder um bei der Frau den Sekretfluss der Scheide anzuregen.

In der deutschen Rechtssprechungt wird Oralverkehr nicht als sogenannter Beischlaf gewertet.

Ortalsex wird als besonders intensiv empfunden, da durch Zunge und Lippen eine sehr zielgenaue Stimulation stattfinden kann.

Das sogenannte Deepthroating stellt eine besondere Variante des Fellatio dar, wobei der Penis besonders tief in den Mund aufgenommen wird, was nur bei besonderer Entspannung der Kehle möglich ist.

Das sogenannte "Neunundsechzig" ist eine Variante des Oralsex, bei der sich beide Partner gegenseitig und gleichzeitig oral befriedigen.

Anilingus ist die Variante, bei der der After des Partners Mit Zunge und Lippen stimuliert wird.

 

Orgasmus ( griechisch orgasmos, "heftige Erregung" )

...auch Klimax genannt, ist die Bezeichnung für den sexuellen Höhepunkt des Geschlechtsaktes. Er kann beim Geschlechtsverkehr oder der Masturbation erreicht werden.
Die Durchblutung der Geschlechtsorgane ist kurz vor erreichen des Orgasmus maximal gesteigert und es kommt während des Orgasmus zu rhytmischen Muskelkontraktionen, wodurch sich die sexuelle Spannung entläd.

beim erreichen des Orgasmus kommt es beim Mann zur Ejakulöation ( Samenerguss) und Frauen können einen Flüssigkeitserguss haben, der auch als weibliche Ejakulation bezeichnet wird.

Der Orgasmus wird meißt als eine Art Rausch erlebt, wobei die Intensität dessen von mal zu mal variiert und auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich stark wahrgenommen wird. Auch lässt er sich durch körperliche sowie mentale Stimuli beeinflussen.

 

Man vermutet, dass bestimmte Tierarten, speziell unter den Säugetieren, ebenfalls über die Fähigkeit zum Orgasmus verfügen.

 

 

Orgie

Ursprünglich bezeichnet der Begriff Orgie ( griechisch Orgia ) geheime Riten innerhalb des Dyonisuskultes, in denen bewusst gegen vorherrschende Sitten verstoßen wird. Mittlerweile wird der Begriff allgemein für alles verwendet, das das gewöhnliche Maß übersteigt ( Fressorgie, Gewaltorgie )